Neues kommt und Gutes bleibt

Liebe Kenner handwerklicher Braukunst,

in diesen Tagen erhalten unsere Bierspezialitäten eine neue Gestaltung, die wir Ihnen exklusiv vorstellen wollen. Sämtliche Etiketten tragen jetzt den einheitlichen Markenschriftzug Zwiefalter Klosterbräu – ein klares Bekenntnis zur großen Geschichte unserer Brauerei, die einst von den Benediktinermönchen der Abtei zu Zwiefalten gegründet wurde.

Vereinfachte Sortennamen sorgen für eine schnellere Orientierung innerhalb unserer Produktfamilie. Die heute noch lebendige Zwiefalter Kunst des Bierbrauens wird auf den Rückenetiketten sichtbar. Dort verraten wir Ihnen die Besonderheiten jedes einzelnen Suds. Getreu unseres Versprechens „Gutes bleibt“ haben wir sämtliche Bierspezialitäten nur äußerlich verändert und den feinen Geschmack unberührt gelassen – so auch zum Beispiel bei unserem hellen Vollbier, Pilsner Edeltyp, das zukünftig „Pilsner Hell“ heißt.

Passend zum 500. Jubiläum des Reinheitgebotes präsentieren wir Ihnen zudem zwei spannende Neuheiten: Unser beliebtes Kellerbier bieten wir nun auch in der Halbliterflasche als „Großer Abt“ an und das dunkle Hefeweizen wird in der ursprünglichen offenen Obergärung neu eingebraut und trägt jetzt den Namen „Urweizen“. Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Entdeckung vieler Besonderheiten rund um unsere traditionsreiche Braukunst.


Ihr Peter Baader
Geschäftsführer in sechster Familiengeneration